Hubertus Mynarek: Denkverbot


Hubertus Mynarek: Denkverbot

Auf Lager

14,00
Preis [D] inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten


Fundamentalismus in Christentum und Islam

Das weltweite Wiedererstarken des Fundamentalismus bedroht unser politisches und soziales Klima. Während die meisten Theologen das Phänomen als eine Verfallserscheinung der ursprünglich reinen und guten Botschaft und Lehre betrachten, hat der vergleichende Religionswissenschaftler Mynarek einen radikaleren Ansatz: In seiner engagierten Streitschrift zeigt er, daß der religiöse Fundamentalismus bereits in den grundsätzlichen Glaubenswahrheiten der monotheistischen Religionen angelegt ist. Sie alle stellen früher oder später Denkverbote auf, die der Vernunft Einhalt gebieten. Durch ihr Beharren auf absoluten Werten lassen sie sich letztlich mit religiöser Toleranz kaum vereinbaren.


»Knapp, anregend und informativ umreißt Mynarek die wie Pestilenzen der ›Postmoderne‹ entfahrenden Fundamentalismen verschiedenster Art: ihren religiösen Ursprung, ihre offensiven Fanatismen, Versklavungstendenzen, auch das Quatschköpfige, Rattenfängerhafte ihrer Verkünder, zumal der christlichen, unter denen die ›fortschrittlichsten‹ allemal die gefährlichsten sind – bloße Enterer zur Inszenierung des Repertoires.« Karlheinz Deschner


128 Seiten • Fadengeheftete Broschur

Verlagsfrisches Exemplar

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise [D] inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten

Auch diese Kategorien durchsuchen: Hubertus Mynarek, Philosophie, ASKU-PRESSE, Rubriken