Hölderlin: Hyperion – Wong Moo Chew


Hölderlin: Hyperion – Wong Moo Chew

Auf Lager

280,00
Preis [D] inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten


Das 1794 in Schillers ›Neuer Thalia‹ veröffentlichte Fragment.

37. Druck der Edition Tiessen. 1985.

Mit 4 Radierungen von Wong Moo Chew.

Handsatz aus der 14p Original-Janson-Antiqua.
Umfang: 3 Blätter, 33 Seiten, 4 Blätter.
Format: 21 x 31,3 cm.
Inhalt: Büttenpapier Vélin d’Arches.
Einband: Fadengehefteter Pappband (von Theophil Zwang; Marmorpapier: Michel Duval) in Schuber.

Normalausgabe: Eins von 66 nummerierten und signierten Exemplaren (Gesamtauflage 99 Expl.).

Antiquarisches Exemplar (Schuber an einer Ecke mit winziger Stauchung, sonst neuwertig).

 

»Hölderlin 1793 an Neuffer: ›Dieses Fragment scheint mehr ein Gemengsel zufälliger Launen, als die überdachte Entwicklung eines festgefaßten Charakters, weil ich die Motive zu den Ideen und Empfindungen noch im Dunkeln lasse, und dies darum, weil ich mehr das Geschmacksvermögen durch ein Gemälde von Ideen und Empfindungen, als den Verstand durch regelmäßige psychologische Entwicklungen beschäftigen wollte.‹

Die Radierungen von Wong Moo Chew wollen diese erste Fassung des »Hyperion« ganz bewußt nur mit gebotenem Abstand begleiten, sich mehr der Szene als dem Geschehen widmen. Nicht anders schien eine Annäherung an den Text möglich. Ob sich nicht gerade deswegen alle Teile dieser Edition so harmonisch zu einem Ganzen verbinden?« (Aus dem Verlagsprospekt 1985)

Zu diesem Produkt empfehlen wir


Auch diese Kategorien durchsuchen: Lieferbare antiquarische Titel, Gesamtverzeichnis der 80 Pressendrucke, Michel Duval, Wong Moo Chew, Rubriken, Theophil Zwang