Hugo von Hofmannsthal: Der Tod des Tizian. Bruchstück.


Hugo von Hofmannsthal: Der Tod des Tizian. Bruchstück.

Mit zwei Initialen von Eric Gill, ornamentiert von Aristide Maillol.

Druck der Cranach Presse (Weimar) im Insel-Verlag (Leipzig). 1928.

Satz: Handsatz von Walter Tanz aus der Jenson Antiqua und Johnston Kursiv. Satzanordnung durch Harry Graf Kessler.
Umfang: 2 Blätter, 18 Seiten, 3 Blätter.
Format (BxH): 17,6 x 26,5 cm.
Inhalt: Handpressendruck in Rot und Schwarz von H. Gage-Cole unter Leitung von Harry Graf Kessler auf Kessler-Maillol handgeschöpftes Büttenpapier.
Einband: Signierter Handeinband von Roland Meuter in rotem Oasenziegenleder mit Kopfgoldschnitt, Lederkapital und Titelprägung in Gold auf dem Vorderdeckel. Fester Schuber mit Lederkanten.

Normalausgabe: Eins von 225 nummerierten Exemplaren (Gesamtauflage 231 Expl.).

Antiquarisches Exemplar (der Buchrücken und die Lederkanten des Schubers minimal aufgehellt, ansonsten wunderschönes Exemplar dieses seltenen Buches in unikalem Handeinband).

Erste Buchausgabe mit dem Prolog und dem Schluss, den Hofmannsthal anlässlich der Totenfeier für Arnold Böcklin im Februar 1901 geschrieben hatte.
Auch diese Kategorien durchsuchen: Cranach-Presse, Eric Gill, Aristide Maillol