Annette von Droste-Hülshoff: Das Spiegelbild. Durchwachte Nacht. Im Grase.


Annette von Droste-Hülshoff: Das Spiegelbild. Durchwachte Nacht. Im Grase.

Auf Lager

140,00
Preis [D] inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten


3. Druck der Edition Tiessen. 1977.

Mit 5 Radierungen von Horst Hussel.

Handsatz aus der 16p Original-Janson-Antiqua.
Umfang: 1 Doppelblatt, 21 Seiten, 3 Doppelblätter.
Format: 16,8 x 23,1 cm.
Inhalt: Büttenpapier Vélin d’Arches.
Einband: Broschur mit 1 Radierung.

Normalausgabe: Eins von 115 nummerierten und signierten Exemplaren (Gesamtauflage 150 Expl.).

Antiquarisches Exemplar (Rücken und Umschlagränder leicht gebräunt, sonst sehr gut erhalten).

 

In diesen Gedichten aus den späten Schaffensjahren der Droste waltet eine faszinierende Sprachmagie, der man sich kaum entziehen kann. Die Reflexion über die eigene Existenz inmitten tiefster Erregungen findet in ihnen eine Genauigkeit des Ausdrucks, der seiner Zeit weit vorauseilte. Die hier erschienene Edition ist die erste in der Bundesrepublik Deutschland, für die Horst Hussel (1934–2017) gewonnen werden konnte, der zu den herausragenden Illustratoren der DDR und im späteren Gesamtdeutschland gehörte. Hussel schuf für diese handliche, flexible Broschur fünf kleinformatige, graphisch höchst subtile Radierungen. Damit entstand zugleich sein erstes original-graphisch illustriertes Buch, ein kammermusikalisch-diskret instrumentiertes Buch, dem die besonderste Mühe des Verlegers galt.

 

»Das erste Buch mit Graphik von Horst Hussel, damals in der DDR lebend. Ich hatte von ihm kleine vignettenartige Zeichnungen gesehen für die Umschläge einer weißen Reihe (hieß sie so?) mit moderner Lyrik. Sie waren der Anlaß zur Kontaktaufnahme.

Doch nun ist ein Hinweis angebracht. Ich spreche generell lieber von Graphik, den Begriff Illustration vermeidend, weil mit ihm gar zu oft allein die bildliche Wiederholung von im Text bereits Beschriebenem verstanden wird. Das war mir eine zu enge Auffassung von der Sache. Ich versprach mir von den Künstlern eine Antwort im Sinne einer persönlichen Reaktion. In meinen Büchern sollten sich Dialoge niederschlagen zwischen dem Autor und dem bildenden Künstler, dem der Leser als Dritter beiwohnt. Es liegt in der Natur von Dialogen, daß sie offen und ihr Verlauf nicht planbar sind.« (Aus »Wolfgang Tiessen: Rückblicke auf meine Bücher und darauf, wie es zur Edition Tiessen kam.«)

Zu diesem Produkt empfehlen wir


Auch diese Kategorien durchsuchen: Lieferbare antiquarische Titel, Gesamtverzeichnis der 80 Pressendrucke, Horst Hussel