Albert Schweitzer: Die Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben – Otto Rohse


Albert Schweitzer: Die Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben – Otto Rohse

Das 21. Kapitel aus ›Kultur und Ethik‹.

8. Druck der Edition Tiessen. 1978.

Mit 1 signierten Kupferstich von Otto Rohse.

Handsatz aus der 14p Original-Janson-Antiqua.
Umfang: 30 Seiten, 1 Blatt.
Format: 20,1 x 29,9 cm.
Inhalt: Büttenpapier Vélin d’Arches.
Einband: Fadengehefteter Pappband (von Willy Pingel; Marmorpapier: Michel Duval).

Vorzugsausgabe: Eins von 75 nummerierten Exemplaren (Gesamtauflage 200 Expl.) mit einem zusätzlichen nummerierten und signierten Abzug des Kupferstichs auf Japanpapier.

 

Diese Edition ist dem Andenken and Albert Schweitzer gewidmet. Die Mitte des Denkens und Handelns – ›allem Willen zum Leben die gleiche Ehrfurcht vor dem Leben entgegenzubringen wie dem eigenen‹ – erweist sich dabei in unseren Tagen als unvermindert aktuell. Dieses sittliche Grundprinzip der Erhaltung und Förderung des Lebens ist im zentralen Kapitel des philosophischen Hauptwerks ›Kultur und Ethik‹ gültig formuliert. Es ist der Gegenstand dieser Edition, die zudem ein vorzüglich getroffenes Kupferstich-Portrait Albert Schweitzers von Otto Rohse enthält, der sich eben auch mit einigen in Holz gestochenen Portraits befaßt. (1978)

 

»Wie aktuell wirkte 1978 dieser erstmals 1923 veröffentlichte Text! Wie wenig überholt ist er heute: eine dezidierte Position formulierend, die die Mächtigen dieser Welt, damals wie heute, nur zynisch belächeln. – Ich erinnere mich einer sehr unmittelbaren Begegnung mit Schweitzer anläßlich der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels im Jahr 1951.« (Aus »Wolfgang Tiessen: Rückblicke auf meine Bücher und darauf, wie es zur Edition Tiessen kam.«)

Zu diesem Produkt empfehlen wir


Auch diese Kategorien durchsuchen: Gesamtverzeichnis der 80 Pressendrucke, Gesuchte Titel, Otto Rohse, Michel Duval, Willy Pingel