Symeon der Neue Theologe: Aus den Liebesgesängen an Gott – Julia Farrer


Symeon der Neue Theologe: Aus den Liebesgesängen an Gott – Julia Farrer

Übertragen von Martin Buber.

55. Druck der Edition Tiessen. 1988.

Mit 8 Kaltnadel-Radierungen von Julia Farrer.

Handsatz aus der 12p Original-Janson-Antiqua.
Umfang: 14 Blätter.
Format: 16,8 x 24,4 cm.
Inhalt: Büttenpapier Vélin d’Arches.
Einband: Fadengehefteter Pappband (von Theophil Zwang, unter Verwendung von zwei Radierungen) im Schuber.

Vorzugsausgabe: Eins von 45 nummerierten und signierten Exemplaren (Gesamtauflage 135 Expl.) mit zusätzlichen Abzügen der 6 Radierungen im Buch.

 

Kaum über Expertenkreise hinaus dürften diese Unsagbares sagenwollenden Texte bekannt sein, die der junge Martin Buber in einer Übersetzung von großer sprachlicher Schönheit vorlegte. Symeon der Neue Theologe (949–1022) war Mönch, dann 29 Jahre Abt des Mamas-Klosters in der Nähe von Konstantinopel, er war ein Dichter zudem. Seine ›divini amores‹ gehören zu den bedeutendsten Zeugnissen mystisch-religiöser Dichtung der byzantinischen Zeit. Julia Farrer (* 1950), eine in London lebende Künstlerin, vermochte es, zu den wunderbaren Texten eine einfühlendes Verständnis bezeugende Brücke über ein Jahrtausend hin zu schlagen.

Zu diesem Produkt empfehlen wir


Auch diese Kategorien durchsuchen: Gesamtverzeichnis der 80 Pressendrucke, Julia Farrer, Theophil Zwang