Eichendorff, Platen, Mörike, Heine, Hebbel, Meyer: Gedichte – Karl-Georg Hirsch


Neu

Eichendorff, Platen, Mörike, Heine, Hebbel, Meyer: Gedichte – Karl-Georg Hirsch

Auf Lager

180,00
Preis [D] inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten


Ausgewählt von Hans Bender.

71. + 72. Druck der Edition Tiessen. 1992 + 1993.

2 x 3 Broschuren in Schuber mit je 1 Holzstich von Karl-Georg Hirsch.

Handsatz aus der 12p Original-Janson-Antiqua.
Umfang: 6 x 14 Bll.
Format: 16,2 x 24,3 cm.
Inhalt: Zerkall-Büttenpapier.
Einband: 2 x 3 fadengeheftete Broschuren (Marmorpapier: Michael Schmidt), jeweils im Schuber.

Vorzugsausgabe: Eins von 60 nummerierten und signierten Exemplaren (Gesamtauflage: 180 Expl.) mit je einem zusätzlichen nummerierten und signierten Abzug des Holzstichs auf Japanpapier.

Hinweis: Diese 6 Broschuren werden nur zusammen abgegeben.

Antiquarisches Exemplar (Schuber mit kleinen Knickspuren, die Broschuren neuwertig).

 

Diese Holzstiche von Karl-Georg Hirsch sind eine Überraschung: denn selten stehen in seinem Werk wie hier Landschaften im Mittelpunkt, die im Kontext zu den Gedichten von lyrischer Stimmung getragen, von solch mild anrührendem Ausdruck geprägt sind. Das gilt vom einzelnen Stich wie für das Ganze, wobei zudem die konzeptionelle Geschlossenheit beeindruckt. Und dann: welch üppige Entfaltung von Formen und sorgsam abgestimmten Farben in den Marmorpapieren von Michael Schmidt für die sechs Einbände der Broschuren! Und welche Kette von Höhepunkten deutscher Lyrik …

›Bei der Edition Tiessen handelt es sich um eine Konfession. Sie bekennt sich zur Überlieferung humaner Botschaften aus Philosophie, Religion, Literatur und Musik. In ihr werden diese Botschaften als Exzerpte des Geistes zu einer unverwechselbaren Anthologie zusammengefügt, die sich ständig erweitert, ohne unübersichtlich oder voluminös zu sein.‹ (Joseph A. Kruse, Heinrich-Heine-Institut, Düsseldorf)

Mit dieser Lyrik-Reihe erfuhr das Textprogramm der Edition Tiessen für das 19. Jahrhundert eine wesentliche Abrundung. Denn selbstverständlich mussten die Bände mit Erzählungen von Hebel, Heine, Büchner, Fontane, mussten Reuter, Hebbel, Gregorovius, Nietzsche um etwas ganz Wichtiges ergänzt werden: um die Gedichte von Eichendorff, Platen, Mörike, Meyer. Zusammengestellt wurden sie von Hans Bender, dem schon die so wohl gelungenen Anthologien deutscher Nachtgedichte (Als ich das Licht verlöschte; 41. Druck) und Rosengedichte (Als Allerschönste bist du anerkannt; 50. Druck) zu verdanken sind.

›Als Gesamtheit gesehen ergibt die Textauswahl verschiedene sich ergänzende Themenkreise, die ein weitgehend humanistisch, deutlich auch durch die Verbundenheit mit deutscher Philosophie bestimmtes Kulturverständnis weiterzutragen imstande ist.‹ (Eva Hanebutt-Benz, Gutenberg-Museum, Mainz)

 

»Noch einmal eine von Hans Bender getroffene Auswahl, mit nahe am Thema orientierten Holzstichen von Karl-Georg Hirsch, der auch für ET57 und ET64 Holzstiche gemacht hatte. Die auf der gleichen Farbskala basierenden Marmorpapiere für die Umschläge waren eine nicht ganz leichte Aufgabe für Martin Schmidt. So gehören denn auch äußerlich die sechs Broschuren zusammen.« (Aus »Wolfgang Tiessen: Rückblicke auf meine Bücher und darauf, wie es zur Edition Tiessen kam.«)
Auch diese Kategorien durchsuchen: Lieferbare antiquarische Titel, Gesamtverzeichnis der 80 Pressendrucke, Karl-Georg Hirsch, Michael Schmidt, Neuzugänge