Torquato Tasso: Amyntas – Hanser Pressendruck


Torquato Tasso: Amyntas – Hanser Pressendruck

Ein Schäferspiel.

Aus dem Italienischen übertragen von Hanns Studniczka.

1. Hanser Pressendruck. 1966.

Mit insgesamt 8 (davon 4 in separater Mappe) signierten Radierungen von Bruno Cassinari, die von Giovanni Mardersteig in der Stamperia Valdonega von den Originalplatten auf Papier der Cartiera di Cernobbio gedruckt wurden.

Typographie, Titelzeichnung und Einbandentwurf: Hermann Zapf.
Handsatz aus der Diotima-Antiqua.
Umfang: Buch: 85 Seiten, 3 Blätter. Mappe: 2 vierseitige Faltblätter (Interpretation des Textes von Torquato Tasso durch Hanns Studniczka und der Illustrationen von Bruno Cassinari durch Bernhard Degenhart), 4 signierte Radierungen.
Format: 21,5 x 32 cm.
Inhalt: Buchdruck (durch die Eggebrecht-Presse, Mainz) auf Büttenpapier von Hahnemühle.
Einband: Von Hand gebundener Halbpergament-Band und Mappe (von Willy Pingel, Heidelberg) mit Rücken-Vergoldung, in Schuber.

Eins von 150 nummerierten und von Hermann Zapf signierten Exemplaren (Gesamtauflage 190 Expl.).

Auch diese Kategorien durchsuchen: Hanser Pressendrucke, Bruno Cassinari, Hermann Zapf, Willy Pingel