Marginalien · 230. Heft · 2018


Marginalien · 230. Heft · 2018

Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie.
Herausgegeben von der Pirckheimer-Gesellschaft.

230. Heft · 2018

Umfang: 128 Seiten.
Format: 14 x 23,5 cm.
Inhalt: Offsetdruck.
Einband: Fadengeheftete Klappenbroschur.

 

Inhaltsverzeichnis

  • Marita Hoffmann: Die Deutsche Freiheitsbibliothek in Paris 1934–1939. Ein fast vergessenes Kapitel deutscher Exil- und Widerstandsgeschichte und eine Ausstellung ohne Exponate?
  • Zu Besuch im Atelier – Jens-Fietje Dwars: Der Kentaur auf der Letternwiese. Der Bildermacher Moritz Götze.
  • Reinhard Grüner: Ein Wanderer zwischen den Welten: 70 Jahre Henry Günther und (fast) 30 Jahre Edition Balance.
  • Gert Wunderlich: Erinnerungen an Albert Kapr.
  • Silvia Werfel: Von der Praxis zur Theorie und wieder zurück. Albert Kapr als Wissenschaftler und Druckhistoriker.
  • Jens-Fietje Dwars: Die Urteilskraft stärken. Zu Albert Kaprs Über die Kunst des Bücherkaufens.
  • Albert Kapr: Über die Kunst des Bücherkaufens (Faksimile).
  • Uwe B. Glatz: Ein Gedenkblatt auf Johann Joachim Winckelmann aus dem Jahre 1783. Zum 250. Todestag des großen Altertumsforschers.
  • Christoph Links: Die verschwundenen Verlage der SBZ/DDR. Teil 2: Sachbuchverlage.
  • André Schinkel: Dem Eigensinn eine Be›herz‹te Kladde. Herzattacke und Edition Maldoror begehen Jubiläum.
  • Lena Haubner: Reihenweise auf Rehers Weise. Über den Buchgestalter Lothar Reher.
  • Ferdinand Puhe: Samuel Schmitt – Vom Verfolgten zum Verleger.
  • Ulrike Ladnar und Heinz Decker: Im Gespinst der Bilder. Schrift und Bild im Exlibris. Teil II.
  • Vorgestellt – Manfred Krause: Das KirchnerHAUS. Ein Museum für Ernst Ludwig Kirchner in Aschaffenburg.
  • Rezensionen
    • Wolfgang Schmitz: Hartmann Schedel – ein Nürnberger Bibliophile des 15. Jahrhunderts.
    • Elke Lang: Der Kulturbund auf dem Eibenhof. Ort der Kultur und Begegnung.
    • Wolfgang Schlott: Das Märchen vom lieben Gott – ein neues Buch über Heinrich Vogelers berühmten Brief.
    • Dieter Schmidmaier: Der vergessene Mäzen, Verleger und Bibliophile Erik-Ernst Schwabach.
    • Till Schröder: Das Zeitalter des Grafikdesigns. Jens Müller zeichnet zweimal das Panorama der grafischen Moderne.
    • Ferdinand Puhe: Mitteldeutsches Jahrbuch.
  • Aus der Pirckheimer-Gesellschaft
  • Nachrichten für Bücher- und Grafikfreunde.
  • (Typographische Beilage) Spruchreif. Karl Marx als Aphorist. Akkumuliert von Herbert Kästner. Gestaltet und kommentiert von Matthias Gubig.
  • (Graphische Beilage) Moritz Götze, Siebdruck Der letzte Zentaur oder Der Kampf mit dem Alphabet (600 Exemplare), fünffarbig gedruckt von Hartmut Tauer, Markkleeberg.
Auch diese Kategorien durchsuchen: Marginalien – Zeitschrift der Pirckheimer-Gesellschaft, Albert Kapr, Heinrich Vogeler, Gert Wunderlich