Marginalien · 78. Heft · 1980


Marginalien · 78. Heft · 1980

Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie.
Herausgegeben von der Pirckheimer-Gesellschaft.

78. Heft · 1980

Umfang: 100 Seiten.
Format: 14,8 x 21,5 cm.
Inhalt: Buchdruck.
Einband: Fadengeheftete Broschur.

 

Inhaltsverzeichnis

  • Albert Kapr: Die schönsten Bücher der DDR 1979.
  • Horst Kunze: Zur historischen Bildkunde.
  • Lothar Lang: Der Illustrator Klaus Ensikat. Mit einer Bibliographie der illustrierten Bücher von Ursula Henning.
  • Roland Jäger: Das »Evoe«-Archiv in der Autographensammlung der Universitätsbibliothek Leipzig.
  • Wolfram Körner: Bibliographien erotischer Literatur.
  • Heinz Härtl: Jan Neruda über Seume.
  • Renate Johne: Ex libris Pirckheimer I. Bemerkungen zum Aufbau de Pirckheimerschen Familienbibliothek.
  • Dieter Schmidmaier: Klassische Kriminalliteratur im Verlag Das Neue Berlin. Mit Bibliographie.
  • Diter Nadolski: Kleines Plädoyer für einen Emporkömmling.
  • Renate Gollmitz: Pirckheimer-Treffen 1979 in Schwerin.
  • Karl Wiegel: Miniaturbücher des Jahres 1979.
  • Rezensionen
    • Herbert Ewe: Abbild oder Phantasie? Schiffe auf historischen Karten. (Konrad Kratzsch)
    • Martin Boghardt: Analytische Druckforschung. Ein methodischer Beitrag zur Buchkunst und Textkritik. (H.Kz.)
    • Grieshaber. Die Plakate 1934–1979. Einleitung: Friedrich Pfäfflin. Katalog: Margot Fuerst. (L.)
    • Zwei neue Werke zur Bibelillustration. (Horst Kunze)
    • Helma Schaefer: Die Gutenberg-Preisträger der Stadt Leizpig 1968–1978. (L.)
    • Alexander Dückers: George Grosz. Das druckgraphische Werk. (Lothar Lang)
  • Aus der Arbeit der Pirckheimer-Gesellschaft
  • Nachrichten für den Bücher- und Graphikfreund
  • Aus der Welt des Buches
  • Zu unseren Beiträgen
  • (Beilage) Ewald Hartenbach (Hrsg.): Die Kunst ein vorzügliches Gedächtnis zu erlangen. Nicht Marktschreierei, sondern auf Wahrheit, Erfahrung und Vernunft begründet. Zum besten aller Stände und Lebensalter. (1844)
Auch diese Kategorien durchsuchen: Marginalien – Zeitschrift der Pirckheimer-Gesellschaft, Albert Kapr, HAP Grieshaber