Philobiblon · Jahrgang 20 · Heft 2 · Juni 1976


Philobiblon · Jahrgang 20 · Heft 2 · Juni 1976

Eine Vierteljahresschrift für Buch- und Graphiksammler.

Im Auftrage der Maximilian-Gesellschaft in Hamburg herausgegeben von Ernst L. Hauswedell.

Jahrgang 20 · Heft 2 · Juni 1976.

Umschlag: Die grotesken Initialen (A, C, H und S), die für die Umschläge des Jahrgangs XX des »Philobiblon« gewählt wurden, stammen von dem flämischen Schreibmeister Joos Maetens aus Enghin. Sie sind einer Handschrift auf Papier entnommen, die im Jahre 1636 entstanden ist und 48 Blätter im Format 29,5 x 20,7 cm enthält.
Umfang: Seiten 77–164.
Format: 16 x 24 cm.
Inhalt: Buch- und Offsetdruck.
Einband: Broschur.

 

Inhaltsverzeichnis

  • Bernd Ulrich Hucker: Eine neuentdeckte Erstausgabe des Eulenspiegels von 1510/11. Zur Geschichte eines verschollenen Frühdruckes. Mit 13 Abbildungen
  • Hans Peter Willberg: Der Wettbewerb »Die fünfzig Bücher« als Abbild von Kontinuität und Wandel in Technik und Form der Buchgestaltung. Mit der Liste der fünfzig Bücher 1975
  • Friedrich Wittig: Bemerkungen zu Werner Bunz’ Werk »Die Proportion«. Mit 8 Abbildungen
Auch diese Kategorien durchsuchen: Philobiblon. Eine Vierteljahrsschrift für Buch- und Graphiksammler, Hans Peter Willberg, Werner Bunz